Produkte

MODASoft 6.0

MODASoft 6.0 C, Cloudlösung

MODASoft 6.0 light

MODASoft 6.0

Starthilfeservice

Die neue Version 6.0 vereint nach bewährtem Muster der Vorgängerversionen eine Computerkasse mit einem Warenwirtschaftsprogramm.

Entzerrte Aufgabenbereiche und übersichtliche Darstellungen sorgen dafür, dass sich der Anwender bei der Bedienung des Programms nur auf die augenblicklich wichtigen Merkmale konzentrieren muss.

Zielgruppe: Kleinere Boutiquen und Modehäuser mit einem oder mehreren Filialen und Arbeitsplätzen.

MODASoft 6.0 arbeitet nicht auf dem Kundenrechner im Verkaufslokal sondern auf einem externen Hochsicherheitsserver in der Schweiz.  Die gesamte Installation und Einrichtung wird von MODASoft übernommen. Auf der lokalen Kundenhardware ist nur ein Browser installiert.

Mit der light-Version publizieren wir eine Freewareversion, welche in ihrem Leistungsumfang etwas reduziert ist und aus Gründen der Werbung kostenlos zur Nutzung bereitgestellt wird. Dennoch deckt die light-Version die Aufgabenbereiche des normalen Geschäftsalltags ab.

MODASoft 6..x ist sehr übersichtlich und einfach zu bedienen. Dennoch ist eine gewisse Einarbeitungszeit notwendig, wie bei jedem anderen Programm auch. Wenn Sie es wünschen, dann führen wir für Sie die erstmalige Grundinstallation auf einem Arbeitsplatz durch. Voraussetzung ist, dass Sie MODASoft 6.x von unserer Website downgeloadet haben, eine Sprachverbindung per SKYPE möglich ist und Sie mit einer Fernwartungssitzung einverstanden sind.Ferner sollte ein DYMO - Etikettendrucker und ein Kassenbondrucker vorhanden und unter WINDOWS bereits installiert sein. Falls Sie an unserem Starthilfeservice interessiert sind, dann senden Sie uns zur weiteren Absprache einfach ein E-Mail zur Kontaktaufnahme zu.




Beschreibungen

Beide Produkte, ModaSoft-light und die Vollversion, sind für die vollständige administrative Arbeit in ihrer Boutique geeignet. Ihr StandardPC wird zur vielseitigen PC-Kasse. So wie Ihre Neuware auf dem Lieferschein vermerkt ist, werden Sie die Daten in dem Modul Warenerfassung eingeben. Nach der Übernahme in den Bestand (eigenes Modul) stehen die neuen Artikel zum Etikettendruck bereit. Selbstverständlich kann auch eine bereits vorhandene Etikettierung des Lieferanten übernommen werden. Der vorhandene EAN-Code wird beim Verkauf am POS abgescannt oder, bei eigenen Etiketten, der darauf vorhandene Strichcode. Die light-Version beinhaltet die wesentlichen Module der Vollversion, ist aber auf 500 Teile Lagerbestand beschränkt, eine Stückzahl, die von einer kleineren Boutique in der Regel nicht überschritten wird. Bei der kostenlosen light-Version gibt es keine Produktunterstützung von Seiten des Herstellers, weder telefonisch noch per Fernwartung.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright © 1991 - 2018 MODASoft - letzte Änderung: 22.11.2018